+49 712720974-20
The data is reliable and can be accessed immediately. The software is very competitively priced and has an excellent price/quality ratio. In a nutshell, we're very satisfied clients.

Rinus Oudejans, Manager Special Projects, LambWeston Meyer.

Erweiterungen von MyPlantFloor

MyPlantFloor ist OEE-Software mit MES-Funktionen, die nahtlos um zusätzliche Module erweitert werden kann. Sie sorgt für maximale Verbesserungsergebnisse und Einsparungen bei der Produktionsauftragsverwaltung. Hierunter sehen Sie mögliche Erweiterungen von MyPlantFloor. Haben Sie eine besondere Frage oder einen speziellen Wunsch oder möchten Sie weitere Informationen über diese zusätzlichen Module? Wenden Sie sich an uns, dann können wir die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen erörtern.

 

Maintenance management module

Sind technische Störungen die wichtigste Ursache für schlechte OEE-Zahlen, dann kann Wartungsmanagement-Software womöglich für Abhilfe sorgen. Das Wartungsmanagementmodul von MyPlantFloor:

  • unterstützt Ihren Wartungsdienst bei der Planung (vorbeugender) Wartungsaufgaben; dadurch wird Stillstand aufgrund einer technischen Störung während der geplanten Produktionszeit minimiert;
  • übernimmt die gesamte Dokumentationsverwaltung bei Ersatzteilen, Asset-Typen und Assets; dies können Anleitungen sein, aber auch Prüfungsunterlagen;
  • sorgt für ein optimales Vorratsniveau von Ersatzteilen; Irrtümer gehören damit der Vergangenheit an; bei einer Unterschreitung des Minimums an vorrätigen Ersatzteilen erscheint ein Bestellvorschlag;
  • enthält alle Kontaktangaben Ihrer Lieferanten und Ansprechpartner; dadurch können schnell und einfach Angebote bei mehreren Lieferanten eingeholt werden;
  • ist vollständig in MyPlantFloor integriert; Zählerstände von Maschinen bilden die Grundlage für vorbeugende Wartungsaufgaben; Bedienungsleute können von ihrem Bildschirm aus neue abhelfende oder vorbeugende Wartungsaufgaben anfordern;
  • ist einfach konfigurierbar.
 

SMED-module

Häufiges oder langwieriges Umrüsten von Maschinen ist in den meisten Produktionsbetrieben der größte Verlustfaktor. Unnötigerweise gilt diese Umrüstzeit oft als unvermeidlich (geplant), weshalb sie nicht in die OEE-Berechnung einbezogen wird. Hier lässt sich jedoch viel Gewinn erzielen. Eine Verkürzung der Rüstzeiten ist eine Bedingung dafür, um stärker auf Kundenaufträge ausgerichtet produzieren zu können. Für die Verkürzung der Rüstzeit wurde die SMED-Methode (Single Minute Exchange of Die) entwickelt. Das MyPlantFloor SMED-Modul:

  • berechnet exakt die geplante Umbauzeit anhand eines geplanten Produktüberganges; Überschreitung der geplanten Umstellzeit führt zu einer Umstellzeitüberschreitung und damit zu einem Verfügbarkeitsverlust; Umbauzeitverlust wird dadurch besser einsichtig (Wissen durch Messen);
  • unterstützt (Bedienungsleute und Wartungsmitarbeiter) mit detaillierten Umbauanweisungen (pro Arbeiter) und evtl. dazugehöriger Checkliste und Straßenfreigabe;
  • unterstützt Festlegung von Umstellaktivitäten mit Name und Unterschrift;
  • informiert Bedienungsleute und Wartungsmitarbeiter über die verbleibende geplante Rüstzeit;
  • unterstützt die SMED-Verbesserungsmethode durch Einsicht und Konfigurationsmöglichkeiten der detaillierten Schritte/Aktivitäten, festgelegt mit Dauer, Anweisung, Status (intern oder extern) und Zuweisung pro Bedienungsmann;
  • bietet eine übersichtliche Graphik der erzielten Umbauzeitverkürzung;
  • lässt sich relativ einfach konfigurieren und warten.

 

Grafische Plantafel

Die graphische Plantafel bietet eine detaillierte graphische Übersicht aller mit Ihrem Maschinenpark geplanten Aktivitäten. Dies sind in erster Linie geplante Produktionsaufträge, aber auch Aktivitäten wie vorbeugende Wartung, die Umbauperiode und Reinigung werden in gesonderten Farben dargestellt. Autorisierte Nutzer können die Planung anpassen, indem sie bestehende Aktivitäten verlegen oder neue hinzufügen. Jeder Aktivität können Personen (Nutzungsrechte) zugewiesen werden. Die graphische Plantafel:

  • macht Planungen übersichtlich;
  • bietet direkte Rückkopplung von der tatsächlichen Situation; der Balken des Auftrags wird länger, je mehr die OEE-Verluste oder geplanten Stopps während der Produktion zunehmen;
  • ist sicher in der Verwendung; so gibt es unter anderem einen Schutzmechanismus für die Reihenfolgeüberwachung und Sammelaufträge;
  • berücksichtigt bei der Laufzeit berechnung eines Auftrags die Pausen und ausgeplanten Dienste;
  • bietet dank der Rückkopplung der Produktionsdaten ein aktuelles Bild der Auftragsstatus.

 

Automatische Stillstandserklärung

Bedienungsleute und Wartungsmitarbeiter geben mittels einiger Klicks auf der benutzerfreundlichen Schnittstelle die Gründe der Verluste an. Gibt es jedoch weniger Bedienungsleute als Maschinen, dann ist es praktisch, die Erklärung der Verluste mit dem Modul Automatische Stillstandserklärung zu automatisieren. Anhand einiger digitaler Eingabewerte sorgt dieses Modul für eine vollautomatische Benennung der Verluste.