+49 712720974-20

OEE: Echtzeit-Leistungsmanagement

OEE steht für Overall Equipment Effectiveness. Auf Deutsch: Gesamtanlageneffektivität (GAE) bzw. der tatsächliche Auslastungsgrad einer Maschine. OEE hat einen Wertebereich von 0 bis 100 %, der anzeigt, wie effektiv ein Betrieb oder eine Abteilung die Produktionsstraßen einsetzt. Die OEE ist im Grunde also nichts anderes als die Wiedergabe des Maßes der Effektivität, mit der eine Anlage verwendet wird. Vorzugsweise erfolgt die Produktion mit maximaler Geschwindigkeit, ohne Qualitätsverluste, ohne Störung, ohne Stillstand.

 

 

Berechnung OEE / GAE

OEE / GAE wird wie folgt berechnet:


Die Anzahl ordentlicher Produkte in einem Zeitraum wird durch die theoretisch mögliche Anzahl an Produkten in demselben Zeitraum geteilt.


Beispiel:
Der theoretische Ertrag (Nennkapazität) einer Maschine ist 1.000 Stück pro Stunde. In einer achtstündigen Schicht werden mit dieser Maschine am Ende 3200 verkäufliche Produkte hergestellt. Folglich beträgt die OEE: 3.200/8.000 = 40 %. Mit anderen Worten: In dieser Schicht wurden nur 40 % der insgesamt verfügbaren Produktionskapazität genutzt. OEE-Werte von 50 % sind keine Seltenheit. Ein OEE-Wert von 45 % bedeutet einen Verlust von 55 %. Um den Verlust kompensieren zu können, sind Angaben über diesen Verlust erforderlich. Damit kann die Produktion verbessert werden.

 

 

 

 

 

OEE-Verlustaufschlüsselung

 
Verbesserung der OEE

Um die OEE verbessern zu können, sind Angaben über die Verluste erforderlich. Die sechs wichtigsten Verluste sind:

Verfügbarkeitsverluste

  • Warten auf Umstellung
  • Technische Störung


Geschwindigkeitsverluste

  • Kurze Stopps
  • Maschine nicht auf voller Geschwindigkeit


Qualitätsverluste

  • Überarbeitung
  • Ausgemusterte Produkte


OEE = Verfügbarkeitsgrad * Leistungsgrad * Qualitätsgrad
OEE = B/A * D/C * F/E

Verbessern der OEE ist eine lukrative Sache, da bei einer OEE von 40 % (wie im obigen Beispiel) eine Verbesserung um 5 % einer Erhöhung des Outputs mit denselben Mitteln um 12 % entspricht!
 
Das Verbesserungspotenzial ist allerdings komplett davon abhängig, was damit getan wird. Dies wird Verbesserungskultur genannt. Denn Feststellen und Messen ist eine Sache, die Umsetzung der Verbesserungen ist das andere. Kommt es dazu nicht, verbessert sich die OEE nicht.

 

OEE-Software-Lösung MyPlantFloor

Suchen Sie eine Software-Lösung auf dem Gebiet von OEE? Eine Lösung, die Unterstützung bietet für Verbesserungsmethoden wie TPM, SMED und Lean Manufacturing? MyPlantFloor kombiniert die automatische Sammlung und Analyse von OEE-Daten mit Echtzeit-Rückkopplung der aktuellen Produktionsauftragsdaten und OEE. Das Ergebnis sind zuverlässige Daten und ein Beitrag zur Verbesserungskultur. Das Produktionsmanagementsystem ist in praktisch jeder Industrieumgebung einsetzbar und kann um zusätzliche Module für unter anderem Umbauzeitverkürzung, graphische Planung und Wartungsverwaltung erweitert werden. Wenden Sie sich an uns, wenn Sie weitere Informationen oder eine unverbindliche Vorführung wünschen.